Download Mikronährstoffe als Motor der Evolution by Hans Konrad Biesalski PDF

April 5, 2017 | Evolution | By admin | 0 Comments

By Hans Konrad Biesalski

Jedes Lebewesen braucht Mikronährstoffe unterschiedlicher paintings und Menge. Jüngste Erkenntnisse über deren Bedeutung erlauben eine neue Interpretation der Evolution des Menschen. So ist die Hirnentwicklung mit einer ganzen Reihe von Mikronährstoffen eng verbunden. Wie aber haben es unsere Ahnen geschafft, dass sie immer genug davon hatten? Wie hat die Verfügbarkeit von Mikronährstoffen die natürliche Selektion beeinflusst? Dieses Buch gibt erste Antworten auf diese spannenden Fragen.

Show description

Read or Download Mikronährstoffe als Motor der Evolution PDF

Best evolution books

SuperCooperators: Evolution, Altruism and Human Behaviour (Or, Why We Need Each Other to Succeed)

everyone seems to be accustomed to Darwin's principles in regards to the survival of the fittest yet Darwin's conception has one significant chink: if merely the fittest live to tell the tale, then why may we threat our personal existence to save lots of a stranger?

a few humans argue that concerns comparable to charity, equity, forgiveness and cooperation are evolutionary free ends. yet as Harvard's celebrated evolutionary biologist Martin Nowak explains during this groundbreaking and debatable ebook, cooperation is relevant to the four-billion-year-old puzzle of life.

Cooperation is prime to how molecules within the primordial soup crossed the watershed that separates useless chemistry from biochemistry.

With wit and readability, Martin Nowak and the bestselling technology author Roger Highfield make the case that cooperation, no longer festival, is the defining human trait. SuperCooperators will clarify our figuring out of evolution and human behaviour, and impress debate for years to come.

'Groundbreaking. .. SuperCooperators is an element autobiography, half textbook, and reads like a best-selling novel. ' Nature

Survival of the Nicest: How Altruism Made Us Human and Why It Pays to Get Along

The word “survival of the fittest” conjures a picture of the main cutthroat contributors emerging to the pinnacle. yet Stefan Klein, writer of the number one overseas bestseller The technology of Happiness, makes the startling statement that altruism is the main to lasting own and societal luck.

The Arc of War: Origins, Escalation, and Transformation

During this far-reaching exploration of the evolution of war in human background, Jack S. Levy and William R. Thompson supply perception into the perennial questions of why and the way people struggle. starting with the origins of battle between foraging teams, The Arc of warfare attracts on a wealth of empirical info to reinforce our knowing of the way warfare begun and the way it has replaced over the years.

Coherent Evolution in Noisy Environments

Within the final twenty years remarkable development within the experimental dealing with of unmarried quantum items has spurred theoretical study into investigating the coupling among quantum platforms and their atmosphere. Decoherence, the sluggish deterioration of entanglement as a result of dissipation and noise fed into the procedure by way of the surroundings, has emerged as a significant idea.

Additional info for Mikronährstoffe als Motor der Evolution

Sample text

Eine nachhaltige Störung der Fertilität und auch der Entwicklung des Kindes dürften eine Population jedoch erst dann gefährden, wenn in der Nahrung einer oder mehrere Mikronährstoffe über lange Zeit nicht mehr vorkommen. Wenn es darum geht, das Überleben einer Art innerhalb eines Lebensraums zu erklären, kann die Verfügbarkeit von Mikronährstoffen allerdings eine wesentliche Rolle spielen und ein Fehlen kann einen erheblichen Selektionsdruck bewirken. Wir wissen noch viel zu wenig über einzelne Mikronährstoffe, um sicher sagen zu können, wie stark die Wirkung auf die Überlebenswahrscheinlichkeit und die Reproduktionsrate ist.

Eine Nischenkonstruktion entsteht. Nicht zuletzt kann eine nutritive Nische auch innerhalb einer Spezies entstehen, indem beispielsweise ein bis dato nichtessenzieller Wirkstoff plötzlich dadurch essenziell wird, dass sich die Enzymausstattung oder der Stoffwechsel durch Mutationen verändern.  B. Polymorphismen) existieren, die zum Beispiel den fehlenden Mikronährstoff kompensieren können.  B. Skorbut oder Rachitis), aus dem Habitat auswandern. Eine solche Auswanderung kann wiederum dazu führen, dass es zu Vermischung mit anderen Populationen kommt, die über adäquate Kompensationsmechanismen (genetisch oder auch nicht genetisch) verfügen und auf diese Weise das Überleben gesichert werden kann.

Vitamin C kann nicht gespeichert werden und hat eine relativ kurze Halbwertszeit von etwa 14 Tagen. Diese verkürzt sich bei Erkrankungen oder chronischen Entzündungen. Trotz des in der Nahrung vorhandenen Vitamin C muss eine Mindestmenge halbwegs regelmäßig aufgenommen werden, um Gesundheitsschäden zu vermeiden. Blockiert man die Vitamin-CSynthese bei Mäusen oder Ratten, so müssen diese 200 bzw. 300 mg Vitamin C pro kg Körpergewicht aufnehmen, um einen adäquaten Plasmaspiegel aufrechtzuerhalten.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 41 votes