Download Die großen Fragen Evolution by Francisco J Ayala, Andrea Kamphuis PDF

April 5, 2017 | Evolution | By admin | 0 Comments

By Francisco J Ayala, Andrea Kamphuis

Die großen Fragen behandeln grundlegende Probleme und Konzepte in Wissenschaft und Philosophie, die Forscher und Denker seit jeher umtreiben. Anspruch der ambitionierten Reihe ist es, die Antworten auf diese Fragen zu präsentieren und damit die wichtigsten Gedanken der Menschheit in einzigartigen Übersichten zu bündeln. Im vorliegenden Band Evolution widmet sich Francisco Ayala 20 bedeutenden Fragen zu Ursprung und Entwicklung des Lebens auf der Erde, zur Vielfalt der Organismen und zur Stellung des Menschen.

Show description

Read Online or Download Die großen Fragen Evolution PDF

Best evolution books

SuperCooperators: Evolution, Altruism and Human Behaviour (Or, Why We Need Each Other to Succeed)

everyone seems to be accustomed to Darwin's principles concerning the survival of the fittest yet Darwin's concept has one significant chink: if merely the fittest live to tell the tale, then why might we danger our personal lifestyles to save lots of a stranger?

a few humans argue that concerns reminiscent of charity, equity, forgiveness and cooperation are evolutionary unfastened ends. yet as Harvard's celebrated evolutionary biologist Martin Nowak explains during this groundbreaking and debatable booklet, cooperation is valuable to the four-billion-year-old puzzle of life.

Cooperation is key to how molecules within the primordial soup crossed the watershed that separates lifeless chemistry from biochemistry.

With wit and readability, Martin Nowak and the bestselling technological know-how author Roger Highfield make the case that cooperation, no longer pageant, is the defining human trait. SuperCooperators will clarify our realizing of evolution and human behaviour, and impress debate for years to come.

'Groundbreaking. .. SuperCooperators is a component autobiography, half textbook, and reads like a best-selling novel. ' Nature

Survival of the Nicest: How Altruism Made Us Human and Why It Pays to Get Along

The word “survival of the fittest” conjures a picture of the main cutthroat members emerging to the head. yet Stefan Klein, writer of the number one foreign bestseller The technological know-how of Happiness, makes the startling statement that altruism is the foremost to lasting own and societal luck.

The Arc of War: Origins, Escalation, and Transformation

During this far-reaching exploration of the evolution of war in human heritage, Jack S. Levy and William R. Thompson offer perception into the perennial questions of why and the way people struggle. starting with the origins of struggle between foraging teams, The Arc of battle attracts on a wealth of empirical information to reinforce our figuring out of ways conflict all started and the way it has replaced through the years.

Coherent Evolution in Noisy Environments

Within the final 20 years remarkable growth within the experimental dealing with of unmarried quantum gadgets has spurred theoretical learn into investigating the coupling among quantum structures and their setting. Decoherence, the slow deterioration of entanglement as a result of dissipation and noise fed into the process by way of the surroundings, has emerged as a imperative idea.

Extra info for Die großen Fragen Evolution

Sample text

Nur im Verbund konnten Mutation und Selektion jenen wunderbaren Prozess antreiben, der von mikroskopisch kleinen Lebensformen zu Orchideen, Vögeln und Menschen geführt hat. Bei einer Vielzahl von Organismen wurden Mutationsraten bestimmt, meist für Mutationen, die offensichtliche Folgen haben. Bei Menschen und anderen Tieren sowie Pflanzen kommt es im Allgemeinen pro Gen in einer Million Geschlechtszellen etwa einmal zu irgendeiner Mutation. Trotz dieser niedrigen Rate treten in der Natur ständig Mutationen auf, da jede Art zahlreiche Individuen und jedes Individuum zahlreiche Gene hat.

Berhaupt sorgt die frequenzabhängige Selektion bei vielen Organismen mit sexueller Fortpflanzung dafür, dass es ungefähr gleich viele Männchen und Weibchen gibt. In einer Population mit höherem Männchenanteil werden die Weibchen von der natürlichen Selektion bevorzugt. Jedes Junge braucht einen Vater und eine Mutter. Wenn es mehr Männchen gibt, wird ein Weibchen im Durchschnitt mehr Nachwuchs haben. Die natürliche Auslese wird dann Gene bevorzugen, die den Anteil der Männchen reduzieren, bis sie nicht mehr häufiger sind als die Weibchen.

Zufälle sind ein integraler Bestandteil des Evolutionsvorgangs, da sich die Mutationen, die zu den erblichen Varianten führen, an denen die natürliche Selektion ansetzt, zufällig ereignen. Der Mutationsprozess ist in dreierlei Hinsicht zufällig. Erstens sind spontane Mutationen Ist Evolution ein ungerichteter Prozess? | 51 zufällig, weil sie seltene Ausnahmen im zuverlässigen Vorgang der DNA-Replikation sind, die sich aufgrund nicht deterministischer (oder zumindest mit heutigen Mitteln nicht vorhersagbarer) physikalischer Ursachen ereignen.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 15 votes