Download Behindertenpolitik in der Europaischen Union by Michael Maschke PDF

April 5, 2017 | German | By admin | 0 Comments

By Michael Maschke

Show description

Read or Download Behindertenpolitik in der Europaischen Union PDF

Best german books

German Autumn

Post yr be aware: First released in 1946 by way of Quartet Books
------------------------

In past due 1946, Stig Dagerman used to be assigned by way of the Swedish newspaper Expressen to record on lifestyles in Germany instantly after the autumn of the 3rd Reich. First released in Sweden in 1947, German Autumn, a suite of the articles written for that project, used to be in contrast to the other reporting on the time.

While so much Allied and overseas reporters spun their writing at the greatly held trust that the German humans deserved their destiny, Dagerman disagreed and mentioned at the humanness of the lads and ladies ruined through the war—their guilt and affliction. Dagerman used to be already a famous author in Sweden, however the booklet and wide reception of German Autumn all through Europe validated him as a compassionate journalist and resulted in the long-standing foreign impression of the publication.

Presented the following in its first American version with a compelling new foreword by means of Mark Kurlansky, Dagerman's essays at the tragic aftermath of struggle, affliction, and guilt are as hauntingly appropriate this present day amid present worldwide clash as they have been sixty years in the past.

Additional resources for Behindertenpolitik in der Europaischen Union

Example text

Innerhalb der Vielfalt der internationalen Definitionen dient das Modell der WHO in seiner alten und neuen Version für nationale Politikgestaltung als ein Orientierungspunkt. Im Folgenden werden zuerst das alte Modell skizziert, dann das darauf aufbauende neue Modell mit seinem Klassifikationssystem erläutert und Vor- und Nachteile des Modells kurz diskutiert. Mit der dreidimensionalen Klassifikation (ICIDH) versuchte die Weltgesundheitsorganisation WHO im Jahr 1980 ein Modell auszuarbeiten, dass sowohl der medizinischen als auch der sozialen Dimension von Behinderung Rechnung trägt.

3) Vermeidung volkswirtschaftlicher Kosten und Erhalt des 52 II Theoretischer Hintergrund Arbeitspotenzials. (4) Strenge Abgrenzung behinderter Personen von nicht-behinderten Personen, um Segregation und Selektion im Bildungswesen und Arbeitsmarkt durchzusetzen und die Effektivität dieser Systeme zu erhöhen. (5) Strenge Abgrenzung behinderter Personen von nicht-behinderten Personen, um den nichtarbeitenden Empfängerkreis staatlicher Leistungen klein zu halten und die Arbeitsethik aufrechtzuerhalten (vgl.

Da nur ein kleiner Teil der Bevölkerung über das Produktionskapital verfügt, müssen Wohlfahrtsstaaten entscheiden, wann Arbeit und wann andere wohlfahrtsstaatliche Kriterien als Verteilungsschlüssel für die erwirtschafteten Ressourcen angewendet werden; oder anders formuliert: wie die wohlfahrtsstaatlichen Verteilungsschlüssel anzuwenden sind, ohne den Distributionsmechanismus Arbeit zu unterlaufen (Stone 1985). Die wohlfahrtsstaatliche Lösung dieses Problems liegt in Ausnahme-RegelKonstruktionen, die bestimmen, welche Lebensweisen als allgemeingültig und zumutbar betrachtet und welche als Ausnahmen gelten und mit Maßnahmen der Abhilfe verkoppelt werden (Nullmeier/Rüb 1993; Zacher 1992).

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 30 votes